Pregnant dairy cow feeding in barn

Alertys Trächtigkeitstests

Erstellen Sie ein höchst genaues Protokoll für die Reproduktionseffizienz.

  • Mit den genauen und schnellen Ergebnissen reduzieren Sie die Trächtigkeitstage, steigern Sie die Produktivität und verbessern Sie die Herdengesundheit.
  • Unsere Trächtigkeitstests basieren auf dem Nachweis einer Reihe von trächtigkeitsassoziierten Glykoproteinen (PAG), die nur bei Vorhandensein eines Embryos oder Fötus produziert werden.
  • Alertys milch- und blutbasierte Tests bieten flexible Testoptionen, die bereits 28 Tage nach der Besamung Ergebnisse liefern.
     

Kontaktieren Sie uns

Zuverlässige Tests

Graphical representation of a milk sample for Alertys Milk Pregnancy Test

Alertys Milk Pregnancy Test

Der Alertys Milk Pregnancy Test ist ein enzymgekoppelter Immunadsorptionstest (Enzyme-linked Immunosorbent Assay – ELISA) für den Nachweis von PAG in Milchproben.

Online bestellenProdukt ansehen

Graphical representation of a blood sample for Alertys Ruminant Pregnancy Test

Alertys Ruminant Pregnancy Test

Der Alertys Ruminant Pregnancy Test ist ein enzymgekoppelter Immunadsorptionstest (Enzyme-linked Immunosorbent Assay – ELISA) für den Nachweis von PAG in Serum oder Plasma (EDTA).

Online bestellenProdukt ansehen

Graphical representation of the plate for the Alertys Rapid Visual Pregnancy Test

Alertys Rapid Visual Pregnancy Test

Der Alertys Rapid Visual Pregnancy Test ist ein enzymgekoppelter Immunadsorptionstest (Enzyme-linked Immunosorbent Assay – ELISA) für den Nachweis von PAG in Vollblut (EDTA), Plasma (EDTA) oder Serum. Dieser Test kann ohne Laborausrüstung durchgeführt werden und dauert pro Serie weniger als 30 Minuten.

Online bestellenProdukt ansehen

Welcher Test eignet sich für mich?

Wählen Sie den Alertys Test aus, der sich für Ihre Herde eignet


Milchkühe und Färsen 

Wählen Sie basierend auf Ihren bevorzugten Proben einen der folgenden Tests aus
 
Alertys Milk Pregnancy Test
Alertys Ruminant Pregnancy Test 
Alertys Rapid Visual Pregnancy Test
Probentyp

Milch

Blut Blut
Ort des Tests
Labor Labor

Auf dem Bauernhof
In der Klinik

Durch einen Tierarzt

Bestellnummern
99-41209 (5 Platten/Streifen)
99-41519 (30 Platten/Streifen)
99-41169 (5 Platten/Streifen) 99-41369 (2 Platten/Streifen)

Mastrinder (und Ersatzfärsen)

Wählen Sie basierend auf Ihren bevorzugten Proben einen der folgenden Tests aus
 
Alertys Ruminant Pregnancy Test 
Alertys Rapid Visual Pregnancy Test
Probentyp
Blut Blut
Ort des Tests
Labor

Auf dem Bauernhof
In der Klinik

Durch einen Tierarzt

 

Bestellnummern
99-41169 (5 Platten/Streifen) 99-41369 (2 Platten/Streifen)

Schafe, Ziegen und Wasserbüffel

Wählen Sie basierend auf Ihren bevorzugten Proben einen der folgenden Tests aus
 
Alertys Milk Pregnancy Test
Alertys Ruminant Pregnancy Test 
Alertys Rapid Visual Pregnancy Test
Probentyp

Milch

Blut Blut
Ort des Tests
Labor Labor

Auf dem Bauernhof
In der Klinik

Durch einen Tierarzt

Bestellnummern
99-41209 (5 Platten/Streifen)
99-41519 (30 Platten/Streifen)
99-41169 (5 Platten/Streifen) 99-41369 (2 Platten/Streifen)

Bisons
 

Wählen Sie basierend auf Ihren bevorzugten Proben einen der folgenden Tests aus
 
Alertys Ruminant Pregnancy Test 
Probentyp
Blut
Ort des Tests
Labor
Bestellnummern
99-41169 (5 Platten/Streifen)

Wann sollte Ihre Herde getestet werden?

Erste Trächtigkeitsdiagnose

  • 28 Tage nach der Besamung bei Milchkühen, Färsen, Mastrindern und Ziegen
  • 29 Tage nach der Besamung bei Wasserbüffeln
  • 60 Tage nach der Besamung bei Schafen

Zur Bestätigung im Verlauf der Trächtigkeit

  • Alle

Bestätigung der Trächtigkeit vor dem Trockenstellen

  • Milchkühe und Färsen
 

Vorteile von probenbasierten Tests

Anhand von Milch- oder Blutproben können Sie erkennen, ob Ihre Kühe oder Färsen trächtig sind.

Bei Alertys Trächtigkeitstests werden trächtigkeitsassoziierte Glykoproteine (PAG), die nur bei Vorhandensein eines Embryos oder Fötus produziert werden, in Blut- und Milchproben nachgewiesen.

Complete list of species, sample types, and sensitivity for Alertys pregnancy tests

Bewertung der allgemeinen Herdengesundheit

Ein offenes Trächtigkeitsergebnis kann auf eine Krankheit schließen lassen.
 

Schützen Sie Ihre Herde vor Krankheiten, die nachweislich die Trächtigkeitsraten beeinträchtigen, wie z. B. die Johnesche Krankheit, Neospora caninum, bovines Virusdiarrhoe-Virus (BVDV), infektiöse Bovine Rhinotracheitis (IBR) und Brucellose.

 
Kontaktieren Sie einen IDEXX Verkaufspartner, um mehr über Alertys Trächtigkeitstests zu erfahren.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  1. Kennzeichnen Sie das Röhrchen vor der Probenahme. Notieren Sie das Datum und die individuelle Kennung der Kuh. Für jedes Tier muss unbedingt ein eigenes Röhrchen verwendet werden. Anderenfalls könnte der Kuh ein falscher Status zugeordnet werden.
  2. Entfernen Sie mithilfe eines feuchten Lappens oder Tuchs Verunreinigungen und Rückstände von den Zitzen. Der Euter muss sauber und trocken sein, bevor Sie mit der Probenahme beginnen.
  3. Die Proben können von einem einzelnen Viertel des Euters oder als gemeinsame Probe aller vier Viertel entnommen werden.
  4. Entsorgen Sie einige Milchstrahlen und entfernen Sie die Kappe des Röhrchens oder Gefäßes. Halten Sie das Röhrchen in einem Winkel von 45º an das Zitzenende.
  5. Füllen Sie das Röhrchen oder Gefäß aus einem oder mehreren Vierteln des Euters, bis es zu drei Viertel gefüllt ist, und setzen Sie die Kappe wieder auf.
  6. Stellen Sie die Proben vor dem Versand an das Labor in einen Kühlschrank.
  7. Die Proben müssen ordnungsgemäß verpackt und während des Versands kühl gehalten werden (vor allem, wenn kein Konservierungsmittel verwendet wurde).
  1. Befestigen Sie die Kuh. Reinigen Sie die Unterseite des Kuhschwanzes mit einem Papiertuch.
  2. Heben Sie den Kuhschwanz gerade nach oben und finden Sie in etwa 7,5 cm (2 Zoll) vom Schwanzansatz eine Vertiefung zwischen zwei Wirbelkörpern. An dieser Stelle wird die Probe entnommen. 
  3. Führen Sie die externe Nadel an der Einstichstelle etwa 1,3 cm (1/2 Zoll) tief in die Unterseite des Schwanzes ein und halten Sie sie dabei senkrecht zum Schwanz. 
    WICHTIG: Die externe Nadel muss senkrecht zum Schwanz eingeführt werden. Neigen Sie die Nadel nicht in einem Winkel nach oben, nach unten oder zur Seite. 
  4. Drücken Sie das Röhrchen vorsichtig, bis die interne Nadel den Stopfen durchstößt. Durch das Vakuum wird das Blut in das Röhrchen gezogen. Hinweis: Wenn kein Blut fließt, ziehen Sie die externe Nadel leicht zurück (ohne sie aus der Haut herauszuziehen) und führen Sie sie in einer anderen Richtung erneut ein, bis sie die Vene punktiert.
  5. Wenn das Röhrchen mindestens zur Hälfte gefüllt ist, ziehen Sie die Nadel aus der Vene heraus und entfernen Sie das Röhrchen vom Nadelhalter.
  6. Entsorgen Sie die Nadel und die gelben/grauen Kappen in einen Sicherheitsbehälter für spitze Gegenstände. Der Nadelhalter kann, wenn er unbeschädigt ist, erneut verwendet werden. 
  7. Stellen Sie sicher, dass das Etikett des Röhrchens sauber und trocken ist. Kennzeichnen Sie das Röhrchen mit der Probennummer und der Kennung der Kuh. 
  • Für Milchtests: Kontaktieren Sie Ihr örtliches Milchlabor oder Ihrm LKV
  • Für Bluttests: Kontaktieren Sie Ihren Tierarzt oder Ihr örtliches Labor

Für die meisten Test-Kits ist ein Probenröhrchen für die Entnahme von Blut- oder Milchproben erforderlich.